Neubau Standort Rain am Lech

Nicht weit von unserem Standort in Niederschönenfeld entsteht in Rain, ein weitere Produktionsstätte mit Logistikzentrum und integriertem Bürobereich. Durch die Ausweitung des Unternehmensfeldes haben wir uns entschieden einen weiteren Standort zu erstellen.

Mit dem Blick auf die Zukunft wurde die neue Hallenkonstruktion gleichzeitig so konzipiert, um bei Bedarf die Produktionsflächen zu erweitern. Geplant ist auch die Erweiterung und Modernisierung unseres Maschinenparks. Dadurch war es notwendig zusätzlich spezielle Fundamente zu integrieren, um die statischen Anforderungen zu erfüllen.

Bei der Planung wurde ein neues Logistiksystem ausgearbeitet, dass ein einfacheres andocken, sowie ein schnelleres ent- und beladen der LKWs ermöglicht. So erzielen wir auch mit den zusätzlich geschaffenen Lagerflächen eine Erweiterung der Kapazitäten. Wichtig sind uns auch gut strukturierte Büro- und Sozialräume für unser Team, um eine angenehme und effiziente Arbeitsstruktur zu gewährleisten.


KW 23

Die letzten Außenarbeiten an unserem Standort werden erledigt. Der Zaun wird gesetzt, die Tore montiert und eingestellt.

Gleichzeitig wurde die Gasversorgung für unsere neue Edelstahlproduktion sichergestellt.


KW 22

Alle Arbeiten in unserer Lagerhalle sind abgeschlossen. Ab sofort können wir auch von unserem neuen Standort An- und Auslieferung vornehmen.

Das geplante Verladekonzept funktioniert hervorragend und spart uns viel Zeit beim händeln der Ware.


KW 17

Das Gebäude und die Lagerhalle sind soweit fertig. Nun wird alles für die Asphaltierarbeiten vorbereitet. 


KW 15-16

Vor dem Bürokomplex ist fertig gepflastert und auch im Gebäude ist der komplette Boden verlegt.


KW 13-14

Der Innenausbau in unserem neuen Bürogebäude laufen derzeit auf Hochtouren. Gleichzeitig werden vor dem Bürokomplex die Pflasterarbeiten gestartet und der vollverglaste Eingangsbereich will die ersten Kunden empfangen.

In der Lagerhalle wurden die letzten Malerarbeiten erledigt und die Sanitäranlagen für die Spediteure werden installiert.


KW 11-12

Trockenbau- und Malerarbeiten sind nun im Bürokomplex und Halle abgeschlossen. Gleichzeitig ist unser neues Verladedock fertig geworden, wo uns ab sofort eine höhenverstellbare Verladerampe, 2 schwenkbare Verladerampen für die seitliche LKW Entladung, wie auch eine Laderampe extra für Container zur verfügung stehen.


KW 08-09

Unsere Lagerhalle ist nun von außen und innen einzugsfertig. Draußen werden die letzten Betonierarbeiten erledigt und in unserem neuen Bürokomplex werden die letzten Trockenbauarbeiten abgeschlossen.


KW 51


KW 50

Der Bürokomplex ist fertig. Türen und Fenster sind eingebaut und der Putz ist schon an der Wand.
An unserer Lagerhalle sind alle Türen und Rolltore installiert und der Transformator für unsere neue Produkition steht.


KW 49


KW 48


KW 47

Ziehen der Mauer zwischen Produktion und Lager. Dämmung des Bürokomplexes und anbringen der Außenfassade.


KW 46

Anbringen der Außenfassade und verlegen der Dachplatten auf der Lager- und Produktionshalle. 


KW 45


KW 44

Das Grundgerüst des neuen Logistik- und Produktionszentrum steht.


KW 43

Aufstellen der ersten Stahlträger für die Produktions- und Lagerfäche. 

Das nun fertige Flachdach vom Bürogebäude wird gesäubert, um anschließend Bitumenbahnen zu verlegen.

  • Verarbeitung von eigen hergestellten Edelstahlkomponenten aus unserer Produktionsstätte .

KW42

Fertigstellung des Rohbau und betonieren des Lagerboden.


KW 41

Gießen der Bodenplatte und setzen der ersten Mauer im ersten Stock.


KW 40


KW 39

Fertigstellung der ersten Produktionsfläche und die Grundmauern des Bürogebäude stehen.


KW 37-38

Flechten der Moniereisen, betonieren und mauern der ersten Bürowände.


KW 36

Gießen der letzten Fundamentwände und anbringen der ersten Isolierung.


KW 35

Anpassung und Vorbereitung des Halleninnenboden für das Betonieren.


KW 32

Auffüllen und anpassen des Hallenbodens an das Bodenniveau und erste Fundamentwände für das Bürogebäude.


KW 31

Erstellen der Fundamentwände


KW 29

Vorbereitung und Guss des Streifenfundaments. 


KW 28

Duktiles Pfahlsystem der Firma TRM Tiroler Rohre GmbH

Produkt: Pfahlsystem 118, mantelverpresst

Verarbeitung: Rammtiefe bis 13 m, Traglast pro Pfahl 50 Tonnen